ehemalige Mitarbeiterin (Wissensmanagement)

Rainer Weichbrodt

einmal als ich den Anlass hatte, nochmals ein Zeichen zu setzten, wie wichtig Ihre Schule für mich war (jetzt im Rückblick würde ich sie sogar als elitäre Schule bezeichnen) und wie sie auch jetzt zumindest teilweise zur Geltung kommt. Es geht nicht um die konkreten Anwendungen bestimmten Kenntnisse, sondern um das Bewusstsein über eigene Fähigkeiten, die andere nicht haben, über die Bewertung der Dinge, die andere gar nicht erkennen können. Meine Befürchtung ist dabei, dass einiges mit der Zeit ohne Praxis verloren geht. Sie können sich nicht vorstellen, wie oft haben sich die Erkenntnisse aus der gemeinsamen Zeit in meiner Praxis bewährt.