visionär, verantwortungsvoll, innovativ und strategisch Zukunft gestalten

Inspiration für visionäres Denken im digitalen Wandel

Ich bin zu sehr Individualist um Vorbilder zu haben. Aber Menschen können inspirieren. Steve Jobs und andere Pioniere im Silicon Valley haben mir wohl die stärkste Inspiration gegeben. So musste ich einfach auch Informatik studieren und Software entwickeln. Diese Inspiration spüre ich heute wieder beim Thema Digitalisierung und Zukunft der Arbeit. Im Spannungsfeld technologischer und sozialer Innovationen unterstütze ich Unternehmen in ihren Entwicklungen als Prozessberater.

Die Think Different Kampagne von Apple 1997 ist bedeutend für diese Inspiration.

Think Different!

An alle, die anders denken, die Rebellen,die Idealisten,die Visionäre,die Querdenker,die, die sich in kein Schema pressen lassen,die, die Dinge anders sehen.Sie beugen sich keinen Regeln,und sie haben keinen Respekt vor dem Status Quo.Wir können sie zitieren, ihnen widersprechen, sie bewundern oder ablehnen.Das einzige, was wir nicht können, ist sie zu ignorieren,weil sie Dinge verändern,weil sie die Menschheit weiterbringen.Und während einige sie für verrückt halten,sehen wir in ihnen Genies.Denn die, die verrückt genug sind zu denken,sie könnten die Welt verändern,sind die, die es tun.
Apple, 1997

Technologie und Innovation sind nur zwei Aspekte des Digitalen Wandels. Die eigentlichen Barrieren sind unsere vielfach überholten Ansichten von Unternehmensführung und der Personalpolitik. Recruiting und Personalentwicklung stecken im vorigen Jahrhundert fest.Rainer Weichbrodt, CEO beim MID
Der demografische Wandel fordert ein Umdenken in der PersonalpolitikRainer Weichbrodt, autorisierter Berater der Offensive Mittelstand - Gut für Deutschland

Meine Werte und mein Herz sprechen für Vielfalt. Vielfalt ist für mich Leben. Aber ich habe auch etwas für die Rationalisten.

Die meisten Menschen in Deutschland wurden im Jahre 2018 54 Jahre alt. Sie werden 2030 in Rente gehen. Bis dahin werden gut 7 Millionen Menschen in der Altersgruppe 20-66 zur Verfügung stehen. In diesem Jahr muss Deutschland den Digitalisierungsprozess abgeschlossen haben, um im internationalen Vergleich wettbewerbsfähig zu bleiben. Dieser Prozess ist ohne die Generation 50+ nicht machbar.

Die Diskussionen über die Generationen Z, Y, X oder Baby Boomer sind völlig destruktiv. Wir brauchen Vielfalt. Wir brauchen eine wertschätzende Zusammenarbeit, die nicht nur, aber eben auch generationsübergreifend ist.

Diversity ist Treiber für die Gestaltung des Digitalen Wandels in Deutschland.

Liebe Personaler, bitte schaut respektvoll auf die vielfältigen Potenziale.

Weichbrodt für Diversity

Vielfalt ist Leben

thinktank für Wissenstransfer, Innovation und Kompetenzentwicklung

1999 habe ich mit dem Projekt think!t@nk begonnen und eigene Konzepte und Lösungen in den Bereichen betriebliches Wissensmanagement und Internettechnologie entwickelt. 2002 habe ich dann dazu mit einem Partner die think!tank Gesellschaft für Zukunftsgestaltung mbH gegründet. thinktank bleibt auch heute eine eigene Marke im Umgang mit Wissen und Innovation.

  • Entwicklung eine internetbasierten Wissensmanagement-Software

    2002 haben wir die internetbasierte Kollaborations-Plattform phpnuke-Intranet(R) entwickelt und in der Praxis eingeführt.

  • Auszeichnung zum Wissensmanager des Jahres

    Aufgrund der Erfolge mit der Einführung von Wissensmanagement-Konzepten in der Praxis erhielt ich die Auszeichnung Wissensmanager des Jahres 2003 für Unternehmen bis 250 Mitarbeitern. Die Auszeichnung wurde verliehen durch die Financial Times Deutschland, dem Unternehmermagazin Impulse sowie der Commerzbank. Es folgten in den Folgejahren zahlreiche weitere Auszeichnungen

  • Entwicklung eines internetbasierten Management-Expertensystems

    Das Management-Expertensystem PAMELA(R) wurde 2005 fertiggestellt, für das es weitere Innovationspreise gab. U..a. waren wir Finalist beim Deutschen Internetpreis 2006

  • thinktank für #newwork und den Digitalen Wandel

    Alle Aktivitäten von think!tank wurden auf DAS MID, Management Institut Dormund, übertragen. Schwerpunkte sind heute die Themen „Zukunft der Arbeit“ und der Digitale Wandel,

Weichbrodt für thinktankWeichbrodt WissensmanagerWeichbrodt Deutscher Internetpreis
Es ist völlig unklar, wie der digitale Wandel konkret für die einzelnen Unternehmen aussehen wird. Es gibt keine Lösung von der Stange. Keine Blaupausen. Deshalb brauchen wir Lern- und Experimentierräume in den Unternehmen.Rainer Weichbrodt, think!tank

Utopien für Realisten

Weichbrodt Unternehmenswert Mensch Plus
Die Arbeitswelt 4.0 wird die Art und Weise wie wir zukünftig (zusammen)arbeiten grundlegend verändern.Rainer Weichbrodt, Prozessberater für die Arbeitswelt 4.0

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt. Wenn es um die digitale Gegenwart und Zukunft der Arbeit geht, spricht man – in Anlehnung an die Debatten über Industrie 4.0 – von Arbeiten 4.0. Während es jedoch bei Industrie 4.0 um Vernetzung von Technologien, Geräten und Menschen genauso wie um die Beziehung von Mensch und Maschine geht, betrifft der Begriff Arbeiten 4.0 die Arbeitsweise von Menschen sowie ihre Arbeitsbeziehungen und -formen, die sich unter dem Einfluss neuer digitaler Technologien verändern.

Mit einer betrieblichen Potentialberatung oder einer Prozessberatung im Digitalen Wandel erhalten Unternehmen eine professionelle Beratung für den Einstieg oder die Entwicklung der Digitalisierung in ihrem Betrieb.

Als durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) autorisierter Berater können meine Beratungsleistungen mit bis zu 80% vom Staat gefördert werden. Zu diesen Förderungen gehört auch das Förderprojekt UnternehmensWert:Menschplus

Das Standardverfahren kostet 12.000 Euro, nach Abzug der Förderung verbleiben Kosten in Höhe von 2.400 Euro für Unternehmen bis 249 Mitarbeitern

Mit der DiWa-Wissensbilanz erhalten Unternehmen den Handlungsplan für ihre Digitale TransformationRainer Weichbrodt, zertifizierter Wissensbilanzmoderator

Mit der DiWa-Wissensbilanz haben wir ein weiteres Instrument, innerhalb von Workshops eine Potentialbewertung für den Digitalen Wandel in Unternehmen durchzuführen. Es ist eine Art Readyness Check und Standortbestimmung.

Ich wende als zertifizierter Wissensbilanzmoderator die Wissensbilanzierung bereits seit über zehn Jahren an. Nun haben wir eine Softwaregrundlage, die ganz gezielt auf die Digitale Transformation ausgerichtet ist.

Ich freue mich sehr, dass ich 2016 auf der Cebit erneut dafür den Innovationspreis IT der Initiative Mittelstand erhalten habe, diesmal in der Rubrik consulting

Als zertifizierter EFQM-Assessor arbeite ich seit dem Jahre 2000 mit dem Business Excellence Modell der European Foundation for Quality-Management (EFQM). Zur Zeit adaptiere ich dies zum Digital Excellence Model der digitalen Transformation.

Weichbrodt WissensbilanzWeichbrodt Innovationspreis
Kultur isst Struktur zum Frühstück. Letztlich wird die Unternehmenskultur eines Unternehmen entscheidend sein für die Arbeitgeberattraktivität. Das bedarf eines gewissen Mind-Sets in der UnternehmensführungRainer Weichbrodt, autorisierter Prozessbegleiter im INQA-Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur

Interesse?

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf mit einer kurzen Mail. Ich rufe dann an

Im Prozess der Auditierung entwickeln sie ihr Unternehmen zukunftsgerecht. Mit dem Siegel zeigen sie es den potentiellen Bewerbern.Rainer Weichbrodt, autorisierter Prozessbegleiter

Ziel des Audits Zukunftsfähige Unternehmenskultur ist es, unter Einbindung der Beschäftigten nachhaltige Veränderungsprozesse in Unternehmen und Verwaltungen anzustoßen und so die Arbeitsbedingungen langfristig zu verbessern. Es soll Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, Beschäftigte sowie Betriebs- und Personalräte für die Herausforderungen der Arbeitswelt von morgen sensibilisieren und sie dabei unterstützen, diesen aktiv zu begegnen – um auch in Zukunft attraktiv, innovativ und wettbewerbsfähig zu bleiben.
Die Preise für das Standardverfahren sind nach Unternehmensgröße gestaffelt und gelten zzgl. Umsatzsteuer

Image Weichbrodt autorisierter Prozessbegleiter

Gesunde Personalführung

Gute Führung heißt auch, auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter einzugehen. Diese Bedürfnisse werden vielfältiger, weil unsere Belegschaften bunter und älter werden. Der demografische Wandel heizt den Kampf um Fachkräfte an. Studien haben nachgewiesen, dass die Art der Personalführung der wichtigste Faktor für die Gesundheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter darstellt.

Ich begleite Führungskräfte auf dem Weg der Kompetenzentwicklung und bei der Schaffung von Rahmenbedingungen zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität.

Weichbrodt Personalführung

Ich habe ein Modell zur gesunden Personalführung entwickelt. In einer Veröffentlichung des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW stelle ich es rudimentär vor. Klicken Sie auf das Bild oben, um die Veröffentlichung zu öffnen.

Um den Kopf frei zu haben für Innovation und Entwicklung müssen die Zahlen stimmen. Nach 25 Jahren Praxiserfahrung als CFO in der Wirtschaft unterstütze ich auch in tradierten betriebswirtschaftlichen ThemenfeldernRainer Weichbrodt, Inhaber der Management Institut Dortmund GmbH
Als Berater, Prozessbegleiter, Dozent und Autor arbeite ich beim MID in folgenden Themenbereichen
  • Unternehmensführung und Management

    Entwicklung und Realisation von Unternehmensphilosophie und Leitbildern, Geschäftsmodellen, Strategien, Geschäftsprozessen und Business Excellence (EFQM)

  • Rechnungswesen und Controlling

    Organisation des Rechnungswesen, Aufbau von Management-Cockpits und Controllingsystemen

  • Personal- und Organisationsentwicklung

    Entwicklung einer wissens- und innovationsbasierten Unternehmensstruktur und -kultur sowie betriebliche Kompetenzentwicklung

  • Digitale Transformation

    Bewertung und Entwicklung von Unternehmen im Kontext des Digitalen Wandels, Digital Excellence

  • Betriebliche Aus- und Weiterbildung

    Entwicklung von Rahmenbedingungen zukunftsfähiger betrieblicher Ausbildung, Aufbau von unternehmenseigenen Akademien

Weichbrodt Unternehmensberater
Mit der Digitalisierung wird sich auch die Art ändern, wie, wo und wann wir lernen.Rainer Weichbrodt, Dozent und Trainer

Wissen wird just in time benötigt. Micro Learning, Learning Nuggets oder Learning on Demand sind die Begriffe, die dem Lernen auf Vorrat entgegenstehen. Lernen zur Kompetenzentwicklung schlägt das Lernen für Zertifikate.

Als Dozent kenne ich die Zwänge, sich an Curricula, Zeit und Ort zu halten.

Durch Online-Angebote können diese Zwänge deutlich reduziert und die Effektivität und Effizienz verbessert werden.

Dadurch wird der Beruf des Dozenten nicht obsolet. Allerdings wird er zunehmend zum Lernmoderator, Course Creater und Organisator.

Image

Digitale Medien vermitteln Lerninhalte besser. Chatbots können viele Fragen der Lernenden beantworten und mit Anbindung zu Plattformen der künstlichen Intelligenz sogar selbst und eigenständig dazulernen.

Diese Entwicklungen haben mich verlasst, Lernangebote auf einer eigen Plattform (academy.thinktank.eu) zu entwickeln. Es dauert aber noch eine Weile.

Auf meine reale Präsensorientierte Lehrtätigkeit werde ich aber zukünftig nicht verzichten.

thinktank

www.thinktank.eu

Wissensmanager

innovativ

Als certified Business Excellence Assessor (EFQM/ILEP) und zertifizierter Wissensbilanzmoderator unterstütze ich Organisationen in allen Fragen rund um das Thema organisationales Wissen und Lernen sowie der Entwicklung einer wissens- und innovationsbasierten Kultur. Der Aufbau von Wissensnetzwerken und Think Tanks sowie Social Collaboration bilden seit 1999 Schwerpunkte.

Digitaler Wandel

www.mittelstand-digital.nrw

IT- und Internet Experte

digital

Als Wirtschaftsinformatiker und Internet Pionier biete ich über kukumu media Beratungen und Leistungen rund um den digitalen Wandel in kleinen und mittleren Unternehmen in Dortmund und Umgebung an. Meine internetbasierten Konzepte und Programme wurden mehrfach ausgezeichnet.

Arbeiten 4.0

www.arbeitenviernull.nrw

Organisationsentwickler

sozial

Als autorisierter Prozessberater im Programm Unternehmenswert Mensch und der Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland unterstütze ich Organisationen in der Entwicklung einer modernen Personalpolitik im demografischen und digitalen Wandel. Dazu gehört die Entwicklung von Rahmenbedingungen für eine zukunftsfähige Arbeitskultur. Als autorisierter Prozessbegleiter des INQA-Audits begleite ich Unternehmen zum Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur„.

MID Academy

academy.thinktank.eu

Dozent und Trainer

stetig lernend

Als Dozent und Lehrbeauftragter für diverse Hochschulen und Bildungsträger unterrichte ich in betriebswirtschaftlichen Fächern. Insbesondere in den Themen Unternehmensführung, Neue Arbeitswelten und Digitale Transformation gebe ich auch Seminare für Unternehmer, Manager und Führungskräfte mit eigenen Online- und Präsenzangeboten.